Einladung zum 2. Juni 2003

An die Unterstützerinnen und die Unterstützer der Bürgerinitiative (BI)
und an die Mitglieder der "Interessengemeinschaft Aufweitungsgeschädigter" (IGA)

EINLADUNG

Liebe BI-Unterstützerin, lieber BI-Unterstützer, liebe IGA-Mitglieder,
wir laden Sie/Euch heute zu einem weiteren Treffen unserer Bürgerinitiative ein:

Montag, 2. Juni 2003, 20.00 h - 22.00 h
Ort: Evangelische StudentInnengemeinde (ESG)
Parkstraße 107, 28209 Bremen (gegenüber Reiterdenkmal, H.-Böse-Straße)

Als Tagesordnungspunkte werden vorgeschlagen:

  1. 1. Informationen zum Stand der Bauarbeiten in der Schwachhauser Heerstraße
    zwischen Holler- und Kurfürstenallee und zum Grunderwerb durch die Bremer
    Immobiliengesellschaft (BIG): Wann wird die „kalte Enteignung“ stattfinden? Sammlung
    von Ideen für Aktionen zum Widerstand gegen die staatliche Inbesitznahme von
    Privateigentum für eine unnötige Straßenaufweitung: Eine „Ausweihung“ der
    vernichteten Bäume und Pflanzen?
  2. 2. BI-Nacharbeit zum Beschluss des Beirats Schwachhausen vom 20. März 2003, ein
    Gutachten zu den Planungen zum weiteren Ausbau der Schwachhauser Heerstraße
    einzuholen. Der Beirat wurde rechtlich und politisch „ausgebremst“. Wie geht der Kampf
    gegen die Lkw-Trassenplanung nach der Wahl nun weiter?
  3. 3. Vermeidung von Lkw- und Durchgangsverkehr durch innerstädtische
    Wohngebiete: Auswertung der Stellschilder-Aktion gegen Verkehrslärm zwischen
    Hollerallee und Concordia-Tunnel.
  4. 4. Kooperation mit dem Bündnis Bremer Verkehrsinitiativen (BBV) und dem Bremer
    Forum für Umwelt und Lebensqualität (BreFuL), Berichte
  5. 5. Verschiedenes: - Mitwirkung bei Veranstaltungen, - „Expo“ im Focke - Museum,
    - Plakate und Transparente auf privatem Grund --- u.a.m.

Mit freundlichen Grüßen
gez. Gerald Kirchner & Günter Knebel

p.s.: Der Aufruf und einige Fotos von der (Regenwetter-) Demonstration „Natur vor Technik - Laßt uns leben!“ sind jetzt veröffentlicht.