Aktien zur Luftreinhaltung - Vorstellung und Begründung Pressemitteilung vom 26. Juni 2005

Vorstellung der Bremer Luftreinhalte – Aktien, limitierte Erstausgabe im Juni 2005
am 24. Juni 05 im Ortsamt Mitte, 11.00 h

Die Bürgerinitiativen „Keine Stadtautobahn durch Bremen!“ und „Rembertiring“ haben zusammen mit der  "Interessenvereinigung freier Berufe und UnternehmerInnen" Ende April 2005 eine neue Interessengemeinschaft Aufweitungsgeschädigter (IGA) gegründet. Zweck und Statuten der IGA finden Sie in beigefügter Satzung.

Die bereits eingeworbenen Finanzmittel der Interessengemeinschaft, die eine Art Rechtshilfefonds für zu erwartende Klagen gegen den Planfeststellungsbeschluss zur Aufweitung des Concordia-Tunnels und der Schwachhauser Heerstraße darstellen, sollen durch den freien Verkauf von „Bremer Luftreinhalte-Aktien“ aufgestockt werden. Deshalb wurden im Juni 2005 jeweils 50 Aktien im Wert von 50 € und 100 € hergestellt – von einem professionellen Grafik-Designer (Fa. Erben, HB) honorarfrei zugunsten der Unterstützung der IGA-Ziele.

Die in der IGA zusammengeschlossenen Initiativen möchten mit dieser Aktion nicht nur auf originelle Weise den Widerstand gegen die in Planung befindlichen Nonsense - Aufweitungen der Schwachhauser Heerstraße und des Concordia-Tunnels protestieren, sondern verbinden mit dieser Form des Protestes in der heutigen Zeit eine geradezu symbolische Bedeutung um den Trend zur Ökonomisierung aller Lebensbereiche zu karikieren und ihm entgegenzuwirken, indem

Wir kämpfen demgegenüber dafür, dass

Deshalb verkaufen wir – als Karikatur und Protest - die Bremer Luftreinhalte - Aktien und hoffen, dass sie guten Absatz finden: Um dadurch mitzuhelfen, dass unserer Stadt Bremen eine weitere Pleite in Form einer Nonsense - Investition erspart bleibt, die Menschenleben und Gesundheit gefährdet, Stadtteile auseinander dividiert statt zusammenführt und das Stadtbild, Kultur und Lebenswelt weiträumig zerstört.

Aktienerwerb durch Überweisung des Betrags von 50 oder 100 € auf das Konto der Interessengemeinschaft Aufweitungsgeschädigter (IGA) Nr. 100873861 Sparda Bank eG Hannover BLZ 250 90500 oder über Telefonkontakte: G. Knebel 37 45 57; U. Draub 32 54 98 oder E. Pahl 70 00 73

per E-Mail versandt an Presseverteiler: 24. Juni 2005 (mit Fotos der beiden Aktien und IGA-Satzung)