Neuigkeiten

Seite 1 von 21   »

14.01.18

Das nächste Treffen der Bahnlärm-Initiative Bremen findet am Donnerstag, 18. Januar 2018, statt. EINLADUNG. Anlagen, Protokolle und Einladungen früherer Versammlungen. Siehe auch aktuelle Medienberichte und Stellungnahmen zum Thema Bahnlärm sowie bremische Dokumente. Siehe auch >Berichte + Informationen< auf der Startseite der Bahnlärm-Initiative Bremen.

26.08.17
BUND-Aktion zur Bundestagswahl 2017 in Bremen: Kandidat/innen-Interviews am Do, 24. August 2017, von 12.50 h - 14.20 h beim Haus der Bürgerschaft. Siehe taz-Bericht am 25.8.17
06.06.17
Nach Concordia-Theater-Abriss: "Baumfrevel" am Concordiaplatz, siehe auch: Beiratsbeschlüsse Östliche Vorstadt vom 16.06.2016 und vom 17. November 2016, sowie WK-Bericht vom 11.08.2016 ergänzt um Fotos: 2 Hainbuchen á ca. 6,50 m
24.11.16
Betr. Concordia-Theater-Abriss II: Beschluss des Beirats Östliche Vorstadt vom 17. November 2017 zur Außengestaltung des Concordiaplatzes nach Errichtung des Neubaus; Buten&binnen-Nachricht (1'23'') vom 5.09.2016, taz-HB vom 10.9.16, WK S 10 v. 11.09.16, RB-Modell-Foto; Anwohner-Fotos vom Concordia-Platz. Erinnerungsfoto: Gebäude-Außenansicht (am 15.05.2016)

BI-Sprecher zur Zeit:

Günter Knebel
Ludwigsburger Str.22
28215 Bremen
Tel.: 0421-37 45 57
email: knebel at
keine-stadtautobahn.de

(at = @ wegen Spam)

Kontakte:    Bürgerinitiative
Keine Stadtautobahn durch Bremen

Kontakte:
Dr. Gerald Kirchner
Bulthauptstraße 9
28209 Bremen

Dr. Karl-Detlef Fuchs
Parkstraße 51
28209 Bremen

Günter Knebel
Ludwigsburger Str. 22
28215 Bremen

Reinhard Pahl
Richard Wagner Str. 40
28209 Bremen

Norma Ranke
Bartensteiner Str. 53
28329 Bremen

Spendenkonto
(seit 01.06.08)
:
InteressenGemeinschaft
Aufweitungsgeschädigter
(IGA, Kürzel genügt)
Sparda Bank Hannover
Kto. Nr. 100873861
BLZ 250 905 00

 

Einladung zum 13. Dezember 2004

„..Da keiner die Gesamtwirkung der kleinen Teilarbeiten übersieht und auch nicht übersehen will, so bleibt die Gesamtwirkung nur auf einem haften: auf dem Erleidenden. Die anderen haben ihre Pflicht getan.“ Kurt Tucholsky, 1932

An die Unterstützerinnen und die Unterstützer der Bürgerinitiative (BI) und
an die Mitglieder der „Interessengemeinschaft Aufweitungsgeschädigter“ (IGA)

5. Dezember 2004

EINLADUNG

Liebe BI-Unterstützerin, lieber BI-Unterstützer, liebe IGA-Mitglieder,

zu einem weiteren Treffen unserer Bürgerinitiative (BI)  lade ich Sie/Dich heute ein.

Montag, 13. Dezember 2005, 20.00 h – 22.00 h.
Ort: Forum Kirche, Hollerallee 75, Souterrain (= Seiteneingang Umweltbeauftragter,
Sitzungsraum GHS 14) in Nachbarschaft zur Evangelischen StudentInnengemeinde (ESG),
Parkstraße 107, die das ehemalige „Pförtnerhaus“ der Hollerallee 75 ist.

Als Tagesordnungspunkte werden vorgeschlagen:

  1. 1. Informationen zum Stand des Planfeststellungsverfahrens Ausbau der Schwachhauser Heerstraße, 2. Bauabschnitt, inkl. Concordia-Tunnel, zwischen Hollerallee und Bismarckstraße: 
    - Erörterungstermin am Mittwoch, 15. Dezember 2004, 16.00 h im
    Konsul-Hackfeld-Haus

    - Besprechung und Vertiefung verbleibender Einwendungen.
    - Reaktivierung der IGA dann, wenn dies begründet und erfolgversprechend ist: vgl. Top 3.
  1. 2. Bericht über die Diskussion in den 3 Beiräten nach 24.11.04: Stand der Auseinandersetzung um die künftige Gestaltung der SH und Möglichkeiten, weiter Widerstand zu leisten.
  1. 3. Neue EU-Vorschriften ab 1.1.2005: Möglichkeit für Anliegerklage auf Einhaltung der Immissionsschutz - Grenzwerte am Messpunkt Bismarckstraße?! Sachverständiger Anwalt ist angefragt.
  1. 4. Braucht Bremen ein Haushalts-Konsolidierungsgesetz? Kann Bremen durch eine Gesetzesinitiative vor unnötigen oder unsinnigen Ausgaben geschützt werden? Brainstorming für ein Volksbegehren gegen Fehlinvestitionen - Motto: „Steh’ auf, wenn Du eine Bremerin / ein Bremer bist!“
  1. 5. Verschiedenes: - nächste Termine

Mit freundlichen Grüßen
Günter Knebel

Anlage: - >Presseberichte< zum aktuellen Sachstand / 3Beirätesitzung am 24.11.2004

Aktualisiert: 18.Nov.10 16:14