Neuigkeiten

Seite 1 von 21   »

17.03.19

Das nächste Treffen der Bahnlärm-Initiative Bremen findet am Donnerstag, 21. März 2019, statt. EINLADUNG. Anlagen, Protokolle und Einladungen früherer Versammlungen. Siehe auch aktuelle Medienberichte und Stellungnahmen zum Thema Bahnlärm sowie bremische Dokumente. Siehe auch >Berichte + Informationen< auf der Startseite der Bahnlärm-Initiative Bremen.

15.02.19
Diesel-Skandal: 107 Lungenärzte können nicht rechnen - Leichtes Spiel für Scharlatane
die tageszeitung (taz) vom 14. Februar 2019, Seite 1, Seite 4 und Seite 5, ergänzed: Mitrechnen erwünscht vom 16.02.2019 
09.02.19
Operation heiße Luft - Dieselstreit, Gewaltenteilung und Rechtsstaatsgefährdung, Kommnetar von Gerhart Baum in: Süddeutsche Zeitung, Link zur PETITION >Rettet Zivilgesellschaft<
31.12.18
Botschaft (5'38'') von Raumfahrer A. Gerst an (seine) Enkelkinder, 25.11.2018.
Quelle: NACHDENKSEITEN - mit Dank für Publikation.

BI-Sprecher zur Zeit:

Günter Knebel
Ludwigsburger Str.22
28215 Bremen
Tel.: 0421-37 45 57
email: knebel at
keine-stadtautobahn.de

(at = @ wegen Spam)

Kontakte:    Bürgerinitiative
Keine Stadtautobahn durch Bremen

Kontakte:
Dr. Gerald Kirchner
Bulthauptstraße 9
28209 Bremen

Dr. Karl-Detlef Fuchs
Parkstraße 51
28209 Bremen

Günter Knebel
Ludwigsburger Str. 22
28215 Bremen

Reinhard Pahl
Richard Wagner Str. 40
28209 Bremen

Norma Ranke
Bartensteiner Str. 53
28329 Bremen

Spendenkonto
(seit 01.06.08)
:
InteressenGemeinschaft
Aufweitungsgeschädigter
(IGA, Kürzel genügt)
Sparda Bank Hannover
Kto. Nr. 100873861
BLZ 250 905 00

 

Einladung zum 9. Juni 2008

An die Unterstützerinnen und die Unterstützer der Bürgerinitiative (BI) und an die Mitglieder der "Interessengemeinschaft Aufweitungsgeschädigter" (IgA)

1. Juni 2008


EINLADUNG

Liebe BI-Unterstützerin, lieber BI-Unterstützer, liebe IGA-Mitglieder,

zu einem weiteren Treffen unserer Bürgerinitiative (BI) lade ich herzlich ein:

Montag, 9. Juni 2008, 20.00 h – 22.00 h.
Ort: Evangelische Student/innengemeinde (ESG),

Parkstraße 107 (Nähe Reiterdenkmal Hermann-Böse-/Slevogtstrasse)

Als Tagesordnungspunkte werden vorgeschlagen:

  1. Protest gegen den Ausbau der Schwachhauser Heerstraße, Bauabschnitt
    zwischen Hollerallee und Bismarckstraße mit Concordia-Tunnel: 
    Einstreifigkeit minimieren und nachhaltig sichern!
    a)
    Eindrücke vom Fortgang der Bauarbeiten
    b) Auskünfte zur Planung 2. Bauabschnitt
    (Richard-Wagner- bis Bismarckstraße)

  2. Lärmminderung in Bremen: 
    a) Gespräch mit den Beiratssprechern Mitte, Dr. M. Rüppel, und 
    Schwachhausen, R. Saxe, über Pläne zur Lärmsanierung im
    Bereich Schwachhauser Heerstraße / Concordia - Tunnel und
    Fragen zur Durchsetzung von aktivem Lärmschutz, den das
    OVG Bremen in seinem Klage abweisenden Urteil vom 21.11.2006

    verpflichtend angeordnet hat.
    Infos zum Thema Lärmmindeurng: GNUU-Stellungnahme
    v. 5. Mai 2008 an SUBVE >hier< zum OVG-Urteil >hier<
    Bezug: Beschluss Beirat Schwachhausen v. 20.09.2007 und
    Beiratsbeschluss Mitte/östliche Vorstadt vom 10./11. Dez. 2007

    b) Die DB AG zu >aktivem Lämschutz< verpflichten?!
    Verlautbarungen
    der DB im Kontrast zur Wirklichkeit = Bürgererfahrung. 
    Erste Anregungen dazu von U. Draub >hier

  3. Verschiedenes: Berichte aus Verbänden und Iniativen: - ADFC;
    - BUND; - VCD; - Bremer'Forum für Umwelt und Lebensqualität' ;
    - nächster Termin: Montag, 11. August 2008.

    Mit freundlichen Grüßen
    Günter Knebel, zurzeit BI - Sprecher
Aktualisiert: 23.Nov.10 14:12