Neuigkeiten

Seite 1 von 21   »

17.05.19

Das nächste Treffen der Bahnlärm-Initiative Bremen findet am Donnerstag, 20. Juni 2019, statt. EINLADUNG folgt zeitnah. Anlagen, Protokolle und Einladungen früherer Versammlungen. Siehe auch aktuelle Medienberichte und Stellungnahmen zum Thema Bahnlärm sowie bremische Dokumente. Siehe auch >Berichte + Informationen< auf der Startseite der Bahnlärm-Initiative Bremen.

15.02.19
Diesel-Skandal: 107 Lungenärzte können nicht rechnen - Leichtes Spiel für Scharlatane
die tageszeitung (taz) vom 14. Februar 2019, Seite 1, Seite 4 und Seite 5, ergänzed: Mitrechnen erwünscht vom 16.02.2019 
09.02.19
Operation heiße Luft - Dieselstreit, Gewaltenteilung und Rechtsstaatsgefährdung, Kommnetar von Gerhart Baum in: Süddeutsche Zeitung, Link zur PETITION >Rettet Zivilgesellschaft<
31.12.18
Botschaft (5'38'') von Raumfahrer A. Gerst an (seine) Enkelkinder, 25.11.2018.
Quelle: NACHDENKSEITEN - mit Dank für Publikation.

BI-Sprecher zur Zeit:

Günter Knebel
Ludwigsburger Str.22
28215 Bremen
Tel.: 0421-37 45 57
email: knebel at
keine-stadtautobahn.de

(at = @ wegen Spam)

Kontakte:    Bürgerinitiative
Keine Stadtautobahn durch Bremen

Kontakte:
Dr. Gerald Kirchner
Bulthauptstraße 9
28209 Bremen

Dr. Karl-Detlef Fuchs
Parkstraße 51
28209 Bremen

Günter Knebel
Ludwigsburger Str. 22
28215 Bremen

Reinhard Pahl
Richard Wagner Str. 40
28209 Bremen

Norma Ranke
Bartensteiner Str. 53
28329 Bremen

Spendenkonto
(seit 01.06.08)
:
InteressenGemeinschaft
Aufweitungsgeschädigter
(IGA, Kürzel genügt)
Sparda Bank Hannover
Kto. Nr. 100873861
BLZ 250 905 00

 

Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen Claudia Roth, MdB, besucht "Linde des Widerstands"

Pressemitteilung vom 26. April 2007 

Verteiler: Aktive und UnterstützerInnen der BI, IGA - Mitglieder* 
nachrichtlich:
Redaktionen von Medien und Pressestellen in Bremen

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr, liebe Unterstützerin und lieber Unterstützer,

heute Abend ist die kurzfristige Ankündigung bestätigt worden, dass die Bundesvorsitzende der Partei Bündnis 90/Die Grünen, Claudia Roth, MdB, im Rahmen des Wahlkampfes zur Bremer Bürgerschaft am kommenden Sonnabend, 28. April 2007, in Bremen sein wird und während ihres Aufenthalts in der Zeit von 13.30 – 14.30 Uhr die Schwachhauser Heerstraße und die Linde des Widerstands besuchen will.

Die Bürgerinitiativen „Keine Stadtautobahn durch Bremen!“, „Rembertiring“ und die Interessenvereinigung freier Berufe und UnternehmerInnen freuen sich über diesen Besuch, den sie als echte Ermutigung in ihrem Abwehrkampf gegen eine unnötige und überdimensionierte Lkw-Trasse mitten durch Bremen verstehen. Nach Abweisung der Klage durch das OVG Bremer und dem brutalen Niedermetzeln der Lindenbaumreihe ist politische Unterstützung der beim Bundesverwaltungsgericht eingereichten rechtlichen Beschwerde sehr willkommen.

Wir erwarten Claudia Roth um 13.30 h am Concordia-Tunnel, wo 1988 die Pflanzung der Robinia Concordia stattgefunden hat. Dieser inzwischen stattliche Baum symbolisiert mit seiner erwiesenen Widerstandsfähigkeit gegen die Schadstoffbelastungen zugleich unseren hartnäckigen Kampf gegen die Zumutungen, die Mensch und Natur an dieser Stelle bereits heute gefährden und künftig noch mehr zu schädigen drohen. Von dort aus wird ein erläuternder Spaziergang zur Linde des Widerstands führen, die am 17. März 2007 an der Schwachhauser Heerstraße gepflanzt und einige Tage später - auf Weisung der Baubehörde – an die Hollerallee umgesetzt wurde: Sie steht heute vor dem Haus Hollerallee 13.

Wir laden zur Teilnahme an diesem Besuch und Spaziergang sehr herzlich ein!

*Der Interessengemeinschaft Aufweitungsgeschädigter (IGA) gehören an:
Bürgerinitiative (BI): Keine Stadtautobahn durch Bremen!;
BI Rembertiring;
Interessenvereinigung freier Berufe und UnternehmerInnen.

Aktualisiert: 24.Nov.10 11:29