Neuigkeiten

Seite 1 von 21   »

13.10.18

Das nächste Treffen der Bahnlärm-Initiative Bremen findet am Donnerstag, 18. Oktober 2018, statt. EINLADUNG. Anlagen, Protokolle und Einladungen früherer Versammlungen. Siehe auch aktuelle Medienberichte und Stellungnahmen zum Thema Bahnlärm sowie bremische Dokumente. Siehe auch >Berichte + Informationen< auf der Startseite der Bahnlärm-Initiative Bremen.

26.08.17
BUND-Aktion zur Bundestagswahl 2017 in Bremen: Kandidat/innen-Interviews am Do, 24. August 2017, von 12.50 h - 14.20 h beim Haus der Bürgerschaft. Siehe taz-Bericht am 25.8.17
06.06.17
Nach Concordia-Theater-Abriss: "Baumfrevel" am Concordiaplatz, siehe auch: Beiratsbeschlüsse Östliche Vorstadt vom 16.06.2016 und vom 17. November 2016, sowie WK-Bericht vom 11.08.2016 ergänzt um Fotos: 2 Hainbuchen á ca. 6,50 m
24.11.16
Betr. Concordia-Theater-Abriss II: Beschluss des Beirats Östliche Vorstadt vom 17. November 2017 zur Außengestaltung des Concordiaplatzes nach Errichtung des Neubaus; Buten&binnen-Nachricht (1'23'') vom 5.09.2016, taz-HB vom 10.9.16, WK S 10 v. 11.09.16, RB-Modell-Foto; Anwohner-Fotos vom Concordia-Platz. Erinnerungsfoto: Gebäude-Außenansicht (am 15.05.2016)

BI-Sprecher zur Zeit:

Günter Knebel
Ludwigsburger Str.22
28215 Bremen
Tel.: 0421-37 45 57
email: knebel at
keine-stadtautobahn.de

(at = @ wegen Spam)

Kontakte:    Bürgerinitiative
Keine Stadtautobahn durch Bremen

Kontakte:
Dr. Gerald Kirchner
Bulthauptstraße 9
28209 Bremen

Dr. Karl-Detlef Fuchs
Parkstraße 51
28209 Bremen

Günter Knebel
Ludwigsburger Str. 22
28215 Bremen

Reinhard Pahl
Richard Wagner Str. 40
28209 Bremen

Norma Ranke
Bartensteiner Str. 53
28329 Bremen

Spendenkonto
(seit 01.06.08)
:
InteressenGemeinschaft
Aufweitungsgeschädigter
(IGA, Kürzel genügt)
Sparda Bank Hannover
Kto. Nr. 100873861
BLZ 250 905 00

 

Weser-Kurier (am Sonntag) 19. März 2006

Weser Kurier / Bremer Nachrichten am Sonntag, 19. März 2006 online

Lkw-Führungsnetz neu vorgelegt

BREMEN (EHO). Nach dem neuen Lkw-Führungsnetz sollen ausschließlich Laster mit einem Ziel in der Innenstadt durch das Zentrum fahren. Verkehrssenator Ronald-Mike Neumeyer (CDU) will so erreichen, dass "der nicht erforderliche Durchgangsverkehr durch die Innenstadt ein Ende" hat. Dies sei ein Beitrag, um die Feinstaubbelastung zu verringern - besonders im Bereich Dobbenweg/Bismarckstraße, so Neumeyer in einer Presseerklärung. Wie berichtet, kann ein Durchfahrtsverbot für Laster mit zu hohem Schadstoffausstoß derzeit nicht umgesetzt werden, weil die dafür aufgestellten Schilder nicht korrekt waren.

Beim Lkw-Führungsnetz handelt es sich um "Empfehlungen". Nach Ressortangaben weist das Netz jetzt die Innenstadt, einschließlich Bürgerweide und westlichem Bereich des Ostertors, als Zone mit eingeschränktem Durchgangsverkehr aus. Die Wegweisung für den Lkw-Verkehr auf der A 27 und der A1 in Richtung Zentrum wurde geändert. Die Karte ist über die Telefonnummer 361-67 06 zu beziehen. Im Internet steht sie unter www.verkehrsinfo.bremen.de.

Aktualisiert: 06.Nov.10 14:40