Neuigkeiten

Seite 1 von 21   »

17.03.19

Das nächste Treffen der Bahnlärm-Initiative Bremen findet am Donnerstag, 21. März 2019, statt. EINLADUNG. Anlagen, Protokolle und Einladungen früherer Versammlungen. Siehe auch aktuelle Medienberichte und Stellungnahmen zum Thema Bahnlärm sowie bremische Dokumente. Siehe auch >Berichte + Informationen< auf der Startseite der Bahnlärm-Initiative Bremen.

15.02.19
Diesel-Skandal: 107 Lungenärzte können nicht rechnen - Leichtes Spiel für Scharlatane
die tageszeitung (taz) vom 14. Februar 2019, Seite 1, Seite 4 und Seite 5, ergänzed: Mitrechnen erwünscht vom 16.02.2019 
09.02.19
Operation heiße Luft - Dieselstreit, Gewaltenteilung und Rechtsstaatsgefährdung, Kommnetar von Gerhart Baum in: Süddeutsche Zeitung, Link zur PETITION >Rettet Zivilgesellschaft<
31.12.18
Botschaft (5'38'') von Raumfahrer A. Gerst an (seine) Enkelkinder, 25.11.2018.
Quelle: NACHDENKSEITEN - mit Dank für Publikation.

BI-Sprecher zur Zeit:

Günter Knebel
Ludwigsburger Str.22
28215 Bremen
Tel.: 0421-37 45 57
email: knebel at
keine-stadtautobahn.de

(at = @ wegen Spam)

Kontakte:    Bürgerinitiative
Keine Stadtautobahn durch Bremen

Kontakte:
Dr. Gerald Kirchner
Bulthauptstraße 9
28209 Bremen

Dr. Karl-Detlef Fuchs
Parkstraße 51
28209 Bremen

Günter Knebel
Ludwigsburger Str. 22
28215 Bremen

Reinhard Pahl
Richard Wagner Str. 40
28209 Bremen

Norma Ranke
Bartensteiner Str. 53
28329 Bremen

Spendenkonto
(seit 01.06.08)
:
InteressenGemeinschaft
Aufweitungsgeschädigter
(IGA, Kürzel genügt)
Sparda Bank Hannover
Kto. Nr. 100873861
BLZ 250 905 00

 

Einladung zum 11. Oktober 2004

An die Unterstützerinnen und die Unterstützer der Bürgerinitiative (BI)
und an die Mitglieder der "Interessengemeinschaft Aufweitungsgeschädigter" (IGA)


3. Oktober 2004

EINLADUNG

Liebe BI-Unterstützerin, lieber BI-Unterstützer, liebe IGA-Mitglieder,

wir laden Sie/Dich heute zu einem weiteren Treffen unserer Bürgerinitiative (BI) ein. Wegen einiger Terminüberschneidungen haben wir beim vorigen Treffen vereinbart, künftig nicht mehr am ersten, sondern ggf. jeden zweiten Montagabend im Monat zu tagen.

Montag, 11. Oktober 2004, 20.00 h - 21.30 h.
Ort: Forum Kirche, Hollerallee 75, Souterrain
(= Seiteneingang Umweltbeauftragter,
Sitzungsraum GHS 14) Die Evangelische StudentInnengemeinde (ESG), Parkstraße 107, ist das ehemalige „Pförtnerhaus“ der Hollerallee 75: Ein Hinweis auf das Treffen in unmittelbarer Nachbarschaft (im Vorderhaus) wird dort angebracht.

Als Tagesordnungspunkte werden vorgeschlagen:

  1. 1. Informationen zum Stand des Planfeststellungsverfahrens, 2. Bauabschnitt, inklusive Concordia-Tunnel Ausbau der Schwachhauser Heerstraße zwischen Hollerallee und Bismarckstraße: - Erörterungstermin/Zeitplan, - Vertiefung der Einwendungen,
    - Reaktivierung der IGA dann, wenn dies für den 2. Bauabschnitt weiterhin nötig ist.
  1. 2. Verkehrsstudie der Handelskammer (Theine-Gutachten) als Contra-Position zur Empfehlung der drei Beiräte!? Wie wird sie von wem bewertet, welche Wirkung?
  1. 3. Auswertung der Aktionswoche „Mobilität und Klimaschutz“
4. Kooperation mit Bündnis Bremer Verkehrsinitiativen (BBV) und mit dem Bremer
Forum für Umwelt und Lebensqualität, Infos zu Veranstaltungen und Vorhaben, u.a.:
In Zusammenarbeit mit „Mehr Demokratie e.V.“ am Do, 28.10.04, um 19.30 h im
Gemeindesaal St. Stephanie: Lässt sich das neue Hamburger Wahlrecht auf Bremen
übertragen?

  1. 5. Verschiedenes: - Öffentlichkeitsarbeit und Homepage-Pflege, - Abstellmöglichkeiten für Plakatständer, - u.a.m.

Mit freundlichen Grüßen

Günter Knebel

 

Anlage: - Pressebericht zu Top 3

Aktualisiert: 18.Nov.10 15:59